Ein Ire sieht schwarz und Karen bekommt Tulpen aus Esslingen

Gepostet am Mrz 11, 2012

Jährlich werden im Kommunalen Kino Esslingen die besten Filme mit der Goldenen Zwiebel geehrt. So auch dieses Jahr.

Ausgezeichnet wurden die Filme DAS LIED IN MIR von Florian Cossen (Bester MFG-geförderter Film), LE HAVRE von Aki Kaurismäki (Bester Film), ALMANYA von Yasemin & Nesrin Samdereli (Bestes Regiedebüt) und TASTE THE WASTE von Valentin Thurn (Bester Dokumentarfilm). Die Zwiebeln für die besten schauspielerischen Leistungen gingen an Jasna Fritzi Bauer (EIN TICK ANDERS) und Devid Striesow (DREI).

Ein beeindruckendes Programm stellt das Esslinger Arthaus Kino jedes Jahr auf die Beine. Diskussionen, Frühstück, Lesungen, Live-Musik und Variéte begleiten die Filme.

Auch gestern Abend, am Samstag, war das kleine Arthaus Kino wieder ausverkauft. Gezeigt wurde der Wunschfilm des Jahres: The Guard. Ein Fest des schwarzen Humors und starker Tobak. Kleiner Trailer gefällig?

 

 

Warum ich deswegen Tulpen bekam? Ich verrate es Ihnen.

Ich wurde eingeladen, den Tagesausklang mit einem literarischen Tasting und einer Lesung aus Aqua Vitae zu bereichern. Da ließ ich mich nicht lange bitten.

Es wurden irische und schottische Whisk(e)ys verkostet, von Conaill Carnagh über Glen Moray (Ich las “Roots” von Peter Wobbe) zu Macduff “First Fill Sherry Cask” (Ich las “Goldenes Versprechen” von Fenna Williams) und “Port Finish” (Ich las “Der perfekte Augenblick” von Markus Niebios). Zum Abschluß gab es nassen Hund (Bunnahabhain “Moine” – mein persönlicher Favorit) und ich las das “Schnäppchen” von Olga Felicis.

Stimmt nicht, das war noch nicht das Ende. Zum Schluss bekam ich dann Tulpen aus Esslingen. Die stehen jetzt bei mir auf dem Schreibtisch und machen Hoffnung auf Frühling.

11.03.2012 / Karen Grol | S&F Magazin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.