Hackfleischbällchen mit Aubergine a la “Drei Stühle”

Gepostet am Mrz 22, 2013

 

Das Wochenende steht bevor und nach dem verunglückten Frühlingsanfang schauen wir mehr denn zuvor sehnsuchtsvoll in den Süden. Nach Kreta zum Beispiel. Dort packt Sigrid Wohlgemuth ihre Koffer, sucht nach dicken Rollkragenpullovern und Regenschirm und bereitet sich in jeder Hinsicht auf das kalte Deutschland vor. Im Gepäck auch ihr “Drei Stühle” und wundervolle kretische Rezepte. Beides will sie in den kommenden Wochen auf ihren Lesungen in der Heimat vorstellen. Wer nicht warten kann und Kreta gleich in die Wohnung bzw. Küche zaubern will, bestelle sich sofort ihr Buch – als Hardcover oder ebook – oder kocht sich mit dem Rezepte schon mal den Mund wässrig.

Kalh orexh!

 

Hackfleischbällchen mit Aubergine a la “Drei Stühle”

Zutaten für 4 Personen:
1 Kilo Gehacktes (gemischt, vom Schwein oder nur Rind)
2 mittelgroße Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 mittelgroße Aubergine
500 g sonnengereifte Tomaten (oder 2 Dosen Tomatenstücke)
½ Tasse Olivenöl
2 Eier
Salz
Pfeffer
Basilikum
Oregano

 

Zubereitung:
Gehacktes mit klein gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen, Eiern mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl im tiefen Topf erhitzen. Aus dem Hackfleisch kleine Bällchen formen und im Öl kurz anbraten. Immer wieder wenden, damit die Bällchen nicht anbrennen. Aubergine und Tomaten waschen, in Würfel schneiden und in den Topf geben. Gut salzen, mit Basilikum und Oregano würzen. Auf kleiner Stufe circa 30 Minuten köcheln lassen.
Servieren mit Weißbrot, Reis, Kartoffeln oder Nudeln, je nach Bedarf.

 

Rezepte: © Sigrid Wohlgemuth

 

Mehr Rezepte finden Sie in Sigrid Wohlgemuths Buch “Drei Stühle”.

 

Bei diesen Veranstaltungen können Sie Sigrid Wohlgemuth persönlich antreffen:

 

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant

 

S&F Magazin / 22.03.2013 / Karen Grol

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.