Inspiration kommt beim Schreiben

Gepostet am Jun 7, 2010

Ingrid Glomp wurde 1957 in Essen geboren, ist promovierte Biologin und lebt in Heidelberg.

Seit 1991 arbeitet sie als freie Wissenschafts-journalistin für Zeitschriften und das Fernsehen.

Außerdem schreibt sie Krimis. Ihre Kurzgeschichten sind in verschiedenen Anthologien erschienen.


Liebe Ingrid Glomp,
beantworten Sie uns doch ein paar Fragen …

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung neben dem Schreiben?
Lesen und gute TV-Serien schauen.

Woran schreiben Sie gerade?
An meinem ersten Roman, einem Thriller.

Was ist Ihr nächstes Ziel als Autor?
Den Roman zu beenden und einen Verlag zu finden.

Welches Buch hätten Sie gerne geschrieben?
Die Stephanie Plum-Krimis von Janet Evanovich

Wer sind Ihre Helden in der Wirklichkeit?
JournalistInnen, die in verschiedenen Ländern ihr Leben riskieren, um auf Missstände aufmerksam zu machen.

Wer oder was inspiriert Sie zu Ihren Geschichten?
Ich schreibe am besten direkt morgens bei einigen Tassen grünem Tee.

Wo haben Sie das Gefühl, völlig fehl am Platz zu sein?
Bei Germany’s next Topmodel.

Was haben Sie noch nie verstanden?
Wie magnetische Induktion genau funktioniert.

Mit wem würden Sie gerne einen Tag den Platz tauschen?
Mit ganz verschiedenen Menschen, die interessante Berufe haben oder in anderen Regionen der Welt leben.

Total überbewertet finde ich?
Inspiration. Die Ideen kommen beim Schreiben (und Recherchieren und Nachdenken).

>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<

Veröffentlichungen
Gut und verständlich schreiben in zehn einfachen Schritten. BoD, Norderstedt 2010
Kurzkrimis z. B.:
- “Es ist nicht alles Blut, was glänzt” in „Friesisches Mordkompott. Süßer Nachschlag“. Leda, Leer 2010
- “Das Geheimnis des toten Fischhändlers” in „Matjes – mild bis makaber“. Deich-Verlag, Wewelsfleth 2009
- Kurz-Krimi in „Frankfurter Morde“. Wellhöfer Verlag, Mannheim 2009

Veröffentlichungen bei STORIES & FRIENDS

Jahrmarkt der Geschenke

Lesen Sie auch Schreiben ist ein Handwerk: Man kann es lernen und man muss es üben von Ingrid Glomp.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.