The most important things in life aren‘t things.

Gepostet am Mai 25, 2010

Ulrike Rylance, geboren 1968, studierte Anglistik und Germanistik in Leipzig und London.

Nach dem Studium lebte sie zehn Jahre in London und arbeitete als Deutschlehrerin für Kinder und Erwachsene.

2001 zog sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern nach Seattle, USA.


Liebe Ulrike Rylance,
beantworten Sie uns doch ein paar Fragen …


Was Ihr Motto?

The most important things in life aren‘t things.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung neben dem Schreiben?
Lesen!!

Woran arbeiten bzw. schreiben Sie gerade?
An meinem dritten Jugendbuch – wieder ein Krimi für die Reihe dtv pocket crime. Diesmal gibt es eine Wasserleiche …

Was ist Ihr nächstes Ziel als Autorin?
Ich hoffe, einen Verlag für mein leicht exzentrisches Kinderbuch zu finden.

Welches Buch hätten Sie gerne geschrieben?
Der 35. Mai“ von Erich Kästner.

Mit welchem Buchhelden können Sie sich identifizieren?
Mit „Alice im Wunderland“.

Wer sind Ihre Helden der Wirklichkeit?
Alleinerziehende Mütter.

Wer oder was inspiriert Sie zu Ihren Geschichten?
Ich schreibe ganz zeitig am Morgen, manchmal schon um 5.00 Uhr. Ohne Kaffee geht da gar nichts.

Was bringt Sie so richtig auf die Palme?
Bei Dudelmusik am Telefon eine halbe Stunde in der Warteschleife zu hängen …

Wo haben Sie das Gefühl, völlig fehl am Platz zu sein?
In einer Fleischerei.

Welche Fähigkeit hätten Sie gerne?
Mich von einem Ort an den anderen zu beamen.

Was war der mutigste Moment in Ihrem Leben?
Allein mit zwei Kleinkindern zehn Stunden lang von einem Kontinent zum anderen zu fliegen. Danach schafft man alles.

Total überbewertet finde ich?
Die Frage, wieviel PS ein Auto hat.

>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<

Veröffentlichungen
Ein Date für vier“, dtv junior Juni 2010
Der Farbenverdreher / The Colorspinner“, Hueber Verlag, Oktober 2010

Veröffentlichungen bei STORIES & FRIENDS

100% SchokoladeLavendel & Zitronengrasrätselhaft + wunderbar

Lesen Sie auch Etwas Größeres wagen von Ulrike Rylance.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.