Was nach “Gummitwist in Schalke-Nord” geschah …

Gepostet am Nov 8, 2012

Liebe Gummitwist-Freunde aus Schalke-Nord und anderswo,

nun gummitwistet meine Heldin Leni aus meinem Buch Gummitwist in Schalke-Nord schon über ein halbes Jahr durch die Buchwelt. Es ist viel passiert in dieser Zeit. Die unterschiedlichsten Lesungen an immer wieder anderen Orten haben mir viel Freude gemacht. Pressetermine, vor denen ich jedes Mal nervös bin und die Artikel dann mit Spannung erwarte, ein Radio-Interview … Aber das ist noch nicht alles. Auf wundersame Weise bekomme ich wieder Kontakt zu Menschen, die ich Ewigkeiten weder gesehen noch gehört habe. Und die, mit der’s anfing, “lebt” sogar in meinem Buch! Damit habe ich niemals gerechnet. Ich möchte ein wenig davon erzählen, denn ich finde, es sind schon wieder Geschichten für sich. Geschichten, die das Leben schreibt, und die mich angerührt haben. Also beginne ich mit einer kleinen Serie.

TEIL 1

Es war ein kleiner Daumen, der sich nach oben streckte. Ein „gefällt mir“ hier auf dieser Seite. Ich hatte Bilder von meiner Lesung in der Mayerschen Buchhandlung hochgeladen, und einen Tag später sah ich ihn, diesen Daumen, las den Namen dazu … und bekam eine Gänsehaut.

Werner gefiel mein Fotoalbum. Na ja, nichts besonderes, mag man sich nun denken. Warum auch nicht?

Aber – und nun kommt’s – es war „mein“ Werner aus Gummitwist. Wer’s gelesen hat, der weiß Bescheid. Meine Romanfigur! Über 40 Jahre lang, seit ich aus der Uechtingstraße in Schalke-Nord weggezogen bin, hatte ich nie wieder etwas von ihm gehört, und nun dieser Daumen … Ich starrte darauf und in meinem Kopf sausten innerhalb weniger Sekunden zig Fragen und hunderte Gedanken: Hat er das Buch wirklich gelesen? Und wenn ja, wie hat er das aufgenommen? Hat er sich in der Rolle wiedergefunden…? Wo wohnt er jetzt, wie geht es ihm?

Ich muss dazusagen, dass meine Figuren in Gummitwist fast alle authentisch sind, die Handlung aber mal mehr, mal weniger frei erfunden ist.

Nach einem halben Tag fasste ich mir ein Herz und schrieb Werner eine private Nachricht. Und dann hieß es abwarten …

TEIL 2

Die Serie “Was nach Gummitwist in Schalke-Nord geschah” kann man auch bei facebook mitverfolgen!

Elke Schleich | 08.11.2012 | S&F Magazin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.